Google+ Twitter RSS-Feed
Montag, 02. Juni 2008 »Local Hero« oder Weltenbummler?

Outsourcing ist in vielen Agenturen und Unternehmen das Gebot der Stunde. Ein Freelancer muss her, der möglichst genau die Ansprüche erfüllt, die der Auftraggeber sich wünscht. Doch ist es heutzutage relevant, ob der zukünftige Grafiker im selben Stadtteil, in der selben Stadt oder gar am anderen Ende der Republik ansässig ist? – Ich denke nicht!

In Zeiten von DSL und Internet ist es fast überflüssig geworden, dass sich Auftraggeber und Grafiker in Besprechungsräumen gegenüber sitzen. Die Konferenzen der Zukunft finden in virtuellen Chaträumen und mit Hilfe von videogestützten Systemen statt. Daten wie Bilder und Texte werden heute kaum noch per Post, sondern je nach Datenmenge per E-Mail oder FTP übertragen; ein Scribble wird per Fax verschickt oder kurzer Hand eingescannt und als PDF via E-Mail an den Empfänger versendet.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Denn gerade wenn es schnell gehen muss, ist man nicht auf den längeren Postweg angewiesen, sondern kann seine Daten umgehend an den Grafiker zur Bearbeitung schicken und so ein schnelles Feedback erhalten. Ebenso können die Daten ohne Zeitverlust vom Grafiker an die Druckerei gesendet werden.

Meine Kunden haben mit dieser Vorgehensweise bisher durchweg gute Erfahrungen machen können und so konnte ich selbst während eines 7-monatigen Aufenthalts in Barcelona die Arbeit für meine Kunden in Deutschland weiterhin  zur vollen Zufriedenheit erledigen. Der Kontakt blieb über E-Mails, Internettelefonie oder das normale Telefon stets erhalten.

Doch es gibt auch einen Nachteil: Die persönliche Ebene zwischen Kunde und Grafiker gerät durch dieses Verfahren in den Hintergrund. Per Videochat wird zwar auch dieses Problem immer geringer, doch ich bevorzuge es nach wie vor, das Erstgespräch mit meinen Kunden von Angesicht zu Angesicht durchzuführen. Dadurch lernt man sich kennen und einschätzen und kann individueller auf die Wünsche des jeweiligen Kunden eingehen.

Da mir ein persönlicher Kontakt zu meinen Kunden sehr wichtig ist, besuche ich Sie daher gerne in Ihrem Büro, um einen ersten Eindruck hinterlassen zu können und mir ein Bild über Sie und Ihr Unternehmen machen zu können. Die Entfernung spielt dabei meist keine Rolle und das weitere Vorgehen kann danach bequem über die heutigen Datentechniken vollzogen werden.

Kategorie: Allgemein